Header-Bild

Landtagswahl 2019

Was der Hey im Landtag erreichen will:

In den letzten fünf Jahren ist im Landtag schon einiges erreicht worden

Gegen Unterrichtsausfall in unseren Schulen hilft nur eins: Mehr Lehrer! Seit 2014 wurden mehr als 3600 neue Lehrerinnen und Lehrer eingestellt. Dranbleiben an diesem Kurs, damit die Schulstunden abgesichert werden können.

Der Lehrerberuf ist jetzt attraktiver: Lehrerinnen und Lehrer werden in Thüringen verbeamtet, die Lehrkräfte an unseren Regelschulen erhalten mehr Geld.

Endlich Rechtssicherheit für Anlieger, aber auch für die Bürgermeister, Gemeinde- und Stadträte: Die Straßenausbaubeiträge wurden abgeschafft.

Die Betreuung unserer Kleinsten hat sich verbessert: 136 Millionen Euro fließen in unsere Kindergärten, 530 zusätzliche Erzieherinnen und Erzieher werden eingestellt.

Die Familien werden entlastet – das vorletzte und letzte Kindergartenjahr wird beitragsfrei, junge Familien sparen dadurch im Schnitt rund 1.500 Euro im Jahr

Wir sorgen für mehr Sicherheit: Der Stellenabbau bei der Polizei wurde gestoppt, der Beförderungsstau aufgelöst und ganz wichtig: Die Anwärterzahlen in der Polizeiausbildung werden erhöht

So geht Zukunftsvorsorge: In den vergangenen fünf Jahren wurde im Gegensatz zu allen vorigen Landesregierungen kein

einziger Cent neue Schulden aufgenommen, aber 1 Milliarde Euro alte Schulden abgebaut.

Was der Hey im Landtag erreichen will:

Im übernächsten Jahr, also 2021, läuft die Finanzierungsvereinbarung für unsere Thüringen Philharmonie aus. Die hat derzeit vier Geldgeber: das Land, die Stadt und der Landkreis Gotha, die Stadt Eisenach und der Wartburgkreis. Aber im übernächsten Jahr fusioniert Eisenach mit dem Wartburgkreis.

Diese entscheidende Veränderungen darf die Finanzierung unserer Philharmonie nicht gefährden – darauf werde ich im Landtag achten!

Seit Jahrzehnten gibt es Debatten über die Schließung oder Verlegung unserer Fachschule für Bau, Wirtschaft, Transport und Verkehr, der Thüringer Verwaltungsfachhochschule und dem Bildungszentrum der Thüringer Steuerverwaltung.

Neue Regierung – neue Diskussion? Nicht mit mir! Gotha braucht diese wichtigen Bildungsstandorte!

Das Gebäude des Hauptbahnhofs gehört nicht der Bahn, dem Land oder der Stadt, sondern einem Privatinvestor. Seit Jahren versucht die Stadtverwaltung durch Gespräche mit dem Besitzer, dem Bahnhof ein besseres Aussehen zu verschaffen. Neu ist: nach vielen Kontakten ist jetzt auch die Deutsche Bahn AG bereit, zwischen Eigentümer und Stadtverwaltung zu vermitteln.

Wann und wo immer von Seiten der Politik Unterstützung gebraucht wird, will ich das nach Kräften tun.

Thüringen besitzt eine landeseigene Feuerwehrschule in Bad Köstritz. Der Freistaat plant einen zweiten Standort dieser Einrichtung mit modernen Lehrsälen, Laboren, Werkstätten und Übernachtungsmöglichkeiten von 150 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren. In Gotha wird derzeit über ein Feuerwehr- und Katastrophenschutzzentrum von Stadt und Landkreis diskutiert.

Unsere Stadt wäre wie geschaffen für die neue Feuerwehrschule – dafür will ich in Erfurt gern kämpfen!

Beste Bedingungen für unsere Unternehmen in und um Gotha sind unverzichtbar, denn alles hängt von einer gut funktionierenden Wirtschaft ab – neben guter Infrastruktur und digitaler Anbindung bleibt die Anwerbung wichtig – was mir gemeinsam mit Land und Stadt bei WTA-Technologies in Gotha-Ost gelungen ist, soll mit anderen neuen Firmen weitergehen:

Ich stehe für neue Wirtschaftsansiedlungen und gute Arbeitsplätze.

Bereits Wirklichkeit ist in Gotha Wirtschaftsförderung der Extraklasse: Derzeit werden sechzig Millionen Euro am Schloss Friedenstein, dem Park und der Orangerie verbaut. Das heißt gute Aufträge für unsere Bauwirtschaft, bei der dann ein Prunkstück entsteht, das unseren Tourismus belebt. Diese Summe wird aber voraussichtlich nicht reichen.

Ich kämpfe deshalb für die Errichtung einer Mitteldeutschen Schlösserstiftung, die dauerhaft Geld von Bund und Land nach Gotha fließen lässt.

Ich will, dass unsere einzigartige Forschungsbibliothek in diese neue Stiftung überführt wird. Sie gehört dann nicht mehr zur Uni

Erfurt, sondern endlich wieder zum Barocken Universum Gotha, wird besser aufgestellt sein und kann Bestandswahrung und Forschung auf internationalem Niveau garantieren – und zwar auf Dauer.

Keine leichte Aufgabe mit vielen rechtlichen und fachlichen Hemmnissen – ich will helfen, sie zu lösen!

UND VOR ALLEM NATÜRLICH: Ich werde auch in Zukunft hier im Wahlkreis und vor Ort viel für unsere Vereine, Verbände und Initiativen tun – und für die Menschen da sein. Der Hey bleibt ein Politiker zum Anfassen!

Wenn Sie das alles auch wollen, denken Sie daran:

Ihre Erststimme ist DIE STIMME FÜR GOTHA

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

17.11.2019, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr Festakt zum 80. Geburtstag Edgar Jannott

18.11.2019, 12:00 Uhr - 19.11.2019, 00:00 Uhr Konferenz der Fraktionsvorsitzenden der Länder

19.11.2019, 08:00 Uhr - 10:00 Uhr Konferenz der Fraktionsvorsitzenden der Länder

19.11.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Arbeitstreffen mit Ministerpräsidenten

Alle Termine

 

Kontakt

Bürgerbüro: Hauptmarkt 36

Fon:03621/733216 - Fax:03621/733217 stimmefuergotha@live.de

Thüringer Landtag:

Fon:0361/3772331 matthias.hey@spd-thl.de

 

SPD Landtagsfraktion

 

Hinweis zur Vermögens- und Schuldenuhr

Diese Zahlen sollen zum grundsätzlichen Nachdenken anregen. Sie sehen hier den aktuellen Schuldenstand unserer Republik und direkt darunter die Entwicklung des inländischen Privatvermögens:

 

Schuldenuhr

Öffentliche Verschuldung in Deutschland
2.029.864.337.150 €

Zuwachs pro Sekunde:
1925 Euro
 

Vermögensuhr

Privates Geldvermögen in Deutschland
5.053.321.480.800 €

Zuwachs pro Sekunde:
7400 Euro
 

Webstats

Free counter and web stats